VoIP-Telefon

Yealink SIP-T19P E2

Unter VoIP versteht man die Möglichkeit über ein Netzwerk bzw. übers Internet zu telephonieren. Die Türsprechanlage (Comelit) und die Haustelefone bilden ein gemeinsames Kommunikationsnetz, das über einen hausinternen Server (Asterisk) verwaltet wird. Es ist daher möglich hausintern zum Nulltarif zu telefonieren. Derzeit ist es allerdings nicht möglich nach draußen in das öffentliche Telefonnetz zu telefonieren oder von dort aus angerufen zu werden.

Anwendung

Kurzwahl

Unter Kurzwahl versteht man, dass man lediglich eine 1 bis 3 stellige Ziffernfolge im Haus eingeben muss um einen Anruf an ein anderes Telefon im Haus zu tätigen.

NummerZiel
1Top 01
2Top 02
3Top 03
4Top 04
5Top 05
6Top 06
7Top 07
8Top 08
9Top 09
10Top 10
11Top 11
12Top 12
13Top 13
14Top 14
15Top 15a
16Top 16
17Top 17
18Top 18
19Top 19
20Top 20
21Top 21
22Top 22
23Top 23
24Top 24a
242Top 24b
25Top 25a
252Top 25b
253Top 25c
26Top 26a
262Top 26b
27Top 27
28Gemeinschaftsküche
29IT-Kammerl
30Saal

Tür öffnen

Wird man von der Eingangstüre des Hauses aus angerufen (also jemand läutet) erscheint “Eingang” auf dem Display. Um die Türe zu öffnen muss man abheben, man kann ein unerfreulich verrauschtes Gespräch führen, und öffnet die Tür mit der Raute-Taste (#).

Es geht das Gerücht um, dass, wenn man die Raute-Taste länger gedrückt hält, der Türöffner länger offen hält. Dies sollten wir einmal überprüfen.

Arztschaltung

Dies ist der landläufige Name für eine Einstellung, die es dem_der Benutzer_in erlaubt das Telefon in einen Zustand zu versetzen, in dem es auf jeden eingehenden Anruf von der Türsprechanlage beim Eingang des Hauses (also jemand läutet an) mit einem Türöffensignal (wie als wenn man Raute drücken würde) reagiert. Dazu muss man auch nicht den Hörer hochheben.

Nützlich ist diese Funktion vor allem, wenn man im Saal eine Veranstaltung abhält und nicht jedes Mal zur Türe laufen muss wenn es klingelt, oder man gar, was noch schlimmer ist, zum Türkeil greift. Vorallem für unsere Therapeut_innen in den Praxisräumen ist diese Funktion sehr wichtig.

genauso wichtig, wie diese Funktion zu haben, ist sie auch nach der Veranstaltung oder Dienstzeit wieder zu deaktivieren, da sonst jederzeit ungebetene Gäste in das haus gelangen können.

Um diese Funktion zu aktivieren muss man auf seinem Telefon folgenden Code eingeben:

  • zum Anschalten: *61#
  • zum Ausschalten *62#

Ein akustisches Feedback sollte erfolgen.

Diese Funktion ist nicht bei allen Telefonen aktiviert. Sollten wir eine Änderung hierbei benötigen, so müssen wir einen Auftrag an myTweak formulieren.
In folgenden Räumen sollte die Funktion auf jeden Fall aktiv sein (Stand 2020-04-03 lt. myTweak):

Die Gemeinschaftsküche hat derzeit keine Arztschaltung.

Zum Ausdruck bestimmt:

ARZTSCHALTUNG
Ist beim Telefon im Saal oder in der Gemeinschaftsküche die
Arztschaltung aktiviert, öffnet sich die Haustüre automatisch,
wenn man bei der Gegensprechanlage dort anläutet.
– Arztschaltung aktivieren: *61#
– Arztschaltung deaktivieren: *62#
ACHTUNG:
Bei Verwendung der Arztschaltung unbedingt darauf achten,
sie nach der Veranstaltung wieder zu deaktivieren!

Quelle: Mail von Florian Ritter: “Türsprechanlage und VoIP-Telepone Anleitung”

Sonstiges

kommt noch…

Hardware

Es handelt sich hierbei um VoIP-Telefone vom “Yealink SIP-T19P E2

TypVoIP-Telefon (schnurgebunden)
Display132×64 Pixel, monochrom, 5-zeilig
Telefonbuch1000 Einträge
Schnittstellen2x 100Base-TX (PoE), 1x Handapparat (RJ-9), 1x Headset (RJ-9)
Standby-Zeitnein
Gesprächszeitnein
Abmessungen185x188x143mm
BesonderheitenAnruferanzeige (CLIP), Freisprecheinrichtung, SIP (1 Account), Wideband, optische Anrufsignalisierung
Sonstiges802.1Q VLAN-Tagging, 802.1X, 1.2 bis 2.3 Watt Leistungsaufnahme, SIP v1 und v2, PoE

Wir verbinden diese alle über ein Netzwerkkabel mit der nächsten Netzwerkbuchsuchse in der jeweiligen Wohneinheit bzw. dem jeweiligen Raum. Strom wird keiner benötigt, das das gerät den Strom über die Netzwerkleitung (PoE) erhält.

Netzwerkkabel

Zuletzt bearbeitet am 1. Januar 2021 von Adrian_Kowar

Schreibe einen Kommentar